Taekwondo – Die erste Hyong: Chon-Ji

Chon-Ji Hyong

Chon-Ji heißt wörtlich übersetzt “Der Himmel – Die Erde”. Symbolisch steht das für die Erschaffung der Welt oder den Anfang der menschlichen Geschichte. Deshalb ist das der erste Formenlauf, der im Traditional Taekwondo gelehrt wird. In der asiatischen Naturheilkunde gelten die Hände als Yang (=Himmel =”Chon”) und die Füße als Yin (=Erde =”Ji”). Durch gleichmäßiges Bewegen von Händen und Füßen können wir Himmel und Erde (symbolisch für Geist und Körper) in Gleichgewicht bringen.

Das Ablaufmuster in diesem Hyong ist zweigeteilt; ein Teil repräsentiert den Himmel, der andere Teil die Erde. Chon-Ji Hyong setzt sich aus 19 Bewegungen zusammen.

Video vom Taekwondo-Sommerfest 2014